Packendes Fantasy Foren-Rollenspiel (RPG)
 
StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Zeit
Besucherzähler
Counter
Ähnliche Themen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Jerufin
 
Mantes
 
Saia
 
Amy
 
Crotaro
 
Saphira
 
Frightener
 
MeisterSkywalker
 
Leon
 
Aliena
 
Neueste Themen
» Abenteuer Band 4
Sa Sep 08, 2018 5:07 pm von MCenderdragon

» Biologische Produkte
Do Jul 12, 2018 12:37 pm von MCenderdragon

» Post-codes
Sa März 31, 2018 10:16 pm von MCenderdragon

» Legierungen und Verbundstoffe
Sa März 31, 2018 1:48 pm von MCenderdragon

» Dragons Tagebuch der Weisheiten
Di Feb 27, 2018 9:06 pm von MCenderdragon

» Dolche
Di Feb 27, 2018 12:42 am von MCenderdragon

» Asana Nivian (Twink)
Mo Feb 26, 2018 10:30 pm von Wugi

» Seelenmagie
Di Feb 20, 2018 1:17 pm von Mantes

» Kilian Ravanim
So Nov 05, 2017 5:22 pm von Mantes

Karte
Weltkarte
Partner
free forum
Forum Archiv

Teilen | 
 

 Astera Säulen der Götter

Nach unten 
AutorNachricht
Mantes
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 1424

BeitragThema: Astera Säulen der Götter   Di Nov 02, 2010 1:18 pm

Da ihr scheinbar alle wenig bis keine Lust oder Zeit habt, hier zu spielen hab ich mich dazu entschlossen mal wieder ein Astera Storry zu schreiben.

Der Titel ist ja durch den Topic schon klar, sollte es jemanden Interessieren oder vieleicht sogar anregungen haben disbezüglich schreibt mir ne PN oder kontacktet mich über ICQ Wink

Hier mal ein Auschnitt des neun Texts

Astera
Die Säulen der Götter

Das Geheimnis der Germana

Von draußen hörte man das Donnergrollen einschlagender Granaten, nervös sah man einen Mann mit grauschwarzer Uniform und vielen Orden an der Brust einen Stapel Papier durchforsten. „Irden wo hier muss es doch sein.“ Murmelte der Mann. Dann zog er eine Akte aus dem Haufen auf seinem recht Prunkvollen Schreibtisch, eilte schnellen Schrittes auf die Tür zu, um diese zu durchschreiten und hinter sich zufallen zu lassen. Raschen ging er über die spärlich beleuchteten Gänge deren Licht bei jedem Dumpfen Knall der zu hören war stark Flackerten. Er Öffnete eine weitere Tür am ende des Korridors und schritt hindurch. Hinter dieser, befand sich ein 10 Meter hoher und nahezu gigantisch wirkender Raum mit stabilen Betonwänden, in denen unzählige Wissenschaftliche Gerätschaften standen und etwas das zwei großen Teslaspulen glich. „Herr General!“ Rief ein weiß gekleideter Mann und winkte den mit Orden geschmückten Mann zu sich. Hecktisch gestikulierend und erklärend warf der Wissenschaftler dem General unzählige Informationen entgegen. Bis dieser den Weißkittel unterbrach: „Wollen sie mir jetzt ernsthaft sagen das die Truppe die wir durch geschickt haben nicht In der Hauptstadt gelandet ist sondern ganz wo anders?“ Schluckend nickte der Wissenschaftler. Man sah dem General an, dass die Wut in ihm aufschäumte. „Wo sind die Streitkräfte dann bitteschön hin!“ Fuhr er den Weißkittel an. „Wenn ich das wüsste, dann würde ich es ihn sagen, klar ist nur das sie noch leben und das sie Definitiv nicht in der Hauptstadt sind General. Denn von dort kam keine Bestätigung, aber die Truppe hat kurz vor dem Kontakt Abbruch von einer Dichtbewachsenen Landschaft berichtet.“ Der Uniformierte schien sich langsam zu beruhigen. Die Truppe war also nicht verloren und das Experiment scheinbar halbwegs geglückt. „Können sie die Verbindung wieder herstellen?“ Erkundigte sich der General. „Mit viel Glück, kann ich eine Stabile Verbindung zu besagtem Ort aufbauen.“
„Mit viel Glück!“ Sprudelte es wieder angespannt aus dem Uniformierten Mann heraus. „Ich gebe mein Bestmögliches Herr General.“
Eifrig an Schaltern und Reglern herum fummelnd wuselten der Wissenschaftler und einer seiner Gehilfen umher. „Ich will das die Spezialeinheit unbeschadet wieder hier ankommt und sofort dort hingeschickt wird wo sie gebraucht wird, wir sind im Krieg, solche Verfehlungen können wir uns jetzt nicht leisten.“ herrschte der General und Spielte dabei nervös an einem seiner Orden herum, die Form eines Adlers aufwies, der in den Klauen ein abgeändertes, seitenverkehrtes Abbild eines auf der Spitze stehendes Swastika hielt. Dieser war mit einem roten Band an der Uniform befestigt. Es dauerte eine ganze weil bis die Geräte eine Reaktion auf die veränderten Hebel und Schalter zeigten. Summen und Knistern erfüllte nun den Raum. Es wurde immer intensiver bis, es einen Lauten schlag gab, der einen Fast taub werden lies. Der Grelle Lichtblitz der nun zwischen den Beiden Spulen entstanden war gab nach und nach eine Öffnung Preis, deren Oberfläche sehr der von Wasser ähnlich sah. „General! General!“ Wieder gab es laute Geräusche diese klangen aber sehr beunruhigend im Vergleich zu den vorhergegangenen. „Der Generator verursacht Spannungsspitzen, wir können sie nicht abfangen!“ Brüllte der Wissenschaftler durch den Lärm der Krachenden Apparatur...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://astera-the-world.forumieren.de
MeisterSkywalker
Abenteurer
Abenteurer
avatar

Anzahl der Beiträge : 233

BeitragThema: Re: Astera Säulen der Götter   Fr Mai 31, 2013 2:43 pm

Schreibst du die noch weiter?
Oder gibt es die schon zum download so wie Die Legende der Vier?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Astera Säulen der Götter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Diskussion: Eigene Götter im RPG
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter
» Anwendung der EU-Hygiene-Verordnung für Tagesmütter Auflagen auf das absolut notwendige Mindestmaß beschränken - Länderbehörden sollten nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.
» Ritus der Götter ~ Heirmann ~ 4.Zeitalter
» Runter fallende Blätter oder was das darstellen soll .-.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Astera play the World :: Sonstiges :: Plauderecke-
Gehe zu: