Packendes Fantasy Foren-Rollenspiel (RPG)
 
StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Zeit
Besucherzähler
Counter
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Jerufin
 
Mantes
 
Saia
 
Amy
 
Crotaro
 
Saphira
 
Frightener
 
MeisterSkywalker
 
Leon
 
Aliena
 
Die neuesten Themen
» Abenteuer Band 4
So Nov 12, 2017 12:17 am von MCenderdragon

» Kilian Ravanim
So Nov 05, 2017 5:22 pm von Mantes

» Dragons Tagebuch der Weisheiten
Di Sep 26, 2017 6:16 pm von MCenderdragon

» Magische Wesen
Mi Jul 05, 2017 8:17 pm von Wugi

» Spamen bis der Arzt kommt
So Apr 23, 2017 4:34 pm von Mantes

» Wenn ich an ... denke, denke ich an ... .
Do Nov 17, 2016 11:08 am von MCenderdragon

» Lewa
Fr Nov 04, 2016 12:29 pm von koni

» Piratenstadt: Klauenbucht
Mo Okt 24, 2016 4:59 pm von Mantes

» Seelenmagie
Sa Sep 17, 2016 12:52 pm von MCenderdragon

Karte
Weltkarte
Partner
free forum
Forum Archiv

Austausch | 
 

 Konradíl Nachthaar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
koni
Einwohner
Einwohner


Anzahl der Beiträge : 19

BeitragThema: Konradíl Nachthaar   Do Aug 11, 2016 7:16 pm

-~°Daten°~-

Name: Nachthaar
Vorname: Konradíl
Spitzname: Koni
Geschlecht:
Alter: 18
Rasse: Schneeverdane
Sprache: Verdisch, Esmutan
Beruf: Druide
Geburtsort: In einem Winterwald auf den Angels Iceland's
Wohnort: unterwegs
Magie: weiß, lila

-~°Steckbrief°~-

Charakterbeschreibung
Konradíl lebte mit seinen Stammesgenossen zusammen in einem kleinen Dorf der Angels Iceland's. Dort lernte er von Kindesbeinen die Traditon des Barbarentums, aber er war anders als die anderen: er entwickelte frühzeitig ein größeres Interesse führ die Natur und ihre Geister. Daher beschäftigte er sich neben dem Anwenden von Waffen zusätzlich mit Kräutern und jenen mächtigen Geistern. Dies führte dazu, dass er von den Dorfältesten besonders beobachtet wurde und die hebralistische/spirituelle Gabe erkannt. Daraus resultierend, erhob man ihn zum Druiden. Nun hatte er großes ansehen unter den Stammeskriegern, den zu seinen aufgaben zählte es unter anderem jene Krieger mit pflanzlichen Drogen so aufzuputschen, dass sie jede Furcht im Kampf verloren und dadurch erfolgreicher waren. Zudem versorgte er Wunden, betete um den Segen der Götter und Geister und griff manchmal selbst zur Waffe.
In seiner Freizeit nutzte er das Geschirr zum Tränke brauen auch zum Kochen.
Sein Nachname bezieht sich auf sein Äußeres: er hat zwar schneeweißes Fell, aber ein großer, schwarzer(halt so wie die Nacht...) Fleck um und auf  dem linken Ohr ziert sein Haupt. Wie bei vielen Verdanen, hat er Heterochromie, d.h. verschiedenfrabige Augen(links: hellblau, wie der Himmel eines klaren Wintertages; rechts: dunkelgrau, wie eine Gewitterwolke). Quer über seine muskulöse Brust kann man eine lange Schnittnarbe durchs Fell schimmern sehen. Diese erhielt er bei einem Duell, bei dem es um Ehre und eine Frau ging.


Vergangenheit
Eines Tages ging er in einer Jägerschaar seines Stammes am Strand lang, um Walrosse u.ä. zu erlegen. Da war aber ein anlegentes Schiff er Piraten. Diese waren auch gerade auf der Jagt, jedoch nich nach Tieren zum essen, sondern nach Sklaven. Nach dem die Piraten die Verdanen sahen, gingen sie gleich zum Angriff über. Zahlenmäßig und waffentechnisch überlegen, machten sie kurzen Prozess beim Gefecht und der Gefengenennhame. von den acht Verdanen wurde die Hälfte mitgenommen, einer floh und der Rest starb, wobei  fünf Piraten draufgingen. Er und die anderen drei wurden gefesselt und schwerverletzt unter Deck gebracht. Tagelang kein Sonnenlicht, keine medizinische Versorgung und schlechtes Essen waren das Übelste, was sich Koradíl vorstellen konnte. nach einer Weile an Bord, die Wunden waren fast verheilt,  wurden alle eines Nachts plötzlich aus dem Schlaf gerissen, denn eine Kreatur der Tiefe in Kombination mit einem Unwetter, hat das Schiff versenkt, um an fleischliche Nahrung zu kommen. Koradíl hat das Unglück nur knapp überlebt und wurde dem Tode nahe an eine fremde Küste gespült.

Stärken
rassenspezifisch: muskulöser Körperbau, gute Körperbeherrschung
guter Geruchssinn, gutes Gehör
persönlich: guter Geschmackssinn


Schwächen
rassenspezifisch: empfindlich gegen laute Geräusche, helles Licht und unangenehme Gerüche
persönlich: kann durch Essen, das ihm nicht passt, sehr mies gelaunt werden.


-~°Talente°~-

Zauber


Fähigkeiten
-Kochen
-Kräuter bearbeiten
-Kriegsschrei seines Stammes kann ihm im Gefecht zusätzlichen Mut und Stärke verleihen


-~°Ausrüstung°~-

Waffen
Handbeil


Rüstungsteile
-beschädigter Kapuzenmantel eines Druiden

Gepäck


-~°Partner°~-



-~°Quests°~-

-~°Sonderobjekte°~-


Zuletzt von koni am Mi Nov 02, 2016 1:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mantes
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 1416

BeitragThema: Re: Konradíl Nachthaar   Fr Aug 12, 2016 11:52 am

Druiden Mantel bitte bei Gelegenheit hier eintragen Mäntel und Umhänge
Char ist Freigegeben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://astera-the-world.forumieren.de
 
Konradíl Nachthaar
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Astera play the World :: Astera RPG :: Charakterbogen-
Gehe zu: